Presseberichterstattung zur Jubilarehrung des SPD-Ortsvereins Eschweiler-Mitte

Zur Jubilarehrung und Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins Eschweiler-Mitte ist gestern ein entsprechender Bericht in der „Eschweiler Zeitung“ erschienen, den ich an dieser Stelle ungekürzt und unverändert wiedergebe:

Asiatische Köstlichkeiten als Dank für treue Genossen
SPD-Ortsverein Mitte feiert Jahresabschluss mit zahlreichen Ehrungen. Diesmal steht nicht die Politik im Vordergrund.

Eschweiler. Seit nun zehn Jahren gehört sie beim SPD-Ortsverein Eschweiler-Mitte zur Tradition: die Jahresabschlussfeier. Eine Gelegenheit, die von Ratsmitglieder und Städteregionsmitgliedern genutzt wird, um für ihre Parteimitglieder zu kochen, um sich für das Vertrauen und die Unterstützung zu bedanken und natürlich einen geselligen Abend zu verbringen, denn bei dieser Veranstaltung, steht nicht das Politische im Vordergrund, sondern der gesellige Austausch, das Wiedersehen und das gemeinsame Diskutieren.

„Best of Asia“

Wie in den Jahren zuvor, stand die Abschlussfeier unter einem speziellen „Koch Motto“. Asien, die Erdregion, in der etwa 60 Prozent der Weltbevölkerung leben und die der größte Kontinent der Welt ist. Und genau dort, wo so viele Menschen leben, gibt es auch ungezählte kulinarische Köstlichkeiten, viel zu viele für einen Abend, und so beschränkte man sich beim Buffet auf ein kleines „Best of Asia“ an diesem Abend.

Gemütlicher Rahmen

Diese gemütliche Rahmen nutze man wie den vergangen Jahren, aber auch, um verdiente und langjährige Mitglieder auszuzeichnen. Ausgezeichnet wurden für ein Jahrzehnt der Mitgliedschaft: René Costantini, Stephan Löhmann, Jörg Löschmann und Yasemin Turhan-Sahintürk. Bereits doppelt so lang, seit 20 Jahren, ist Roland Hampel der Partei treu.

Auf ein Vierteljahrhundert Parteizugehörigkeit blicken in diesem Jahr Helga Carduck, Marion Langendorf, Helmut Poick, Nelly Poick, Willi Stollenwerk und Peter Zinner zurück. Bereits fünf Jahre länger, nämlich seit 30 Jahren gehören Helmut Ruess und Lieselotte Ruess der Partei an.

Dieter Behr, Willi Koch und Edmund Monger sind nun schon seit 35 Jahre treue Parteianhänger, während Alfons Lorang und Lorenz Schmitz bereits seit stolzen 40 Jahren der Partei angehören und diese unterstützen. Dieses Jubiläum wurde in diesem Jahr nur von einem übertroffen: Willi Oellig, der nun seit bereits 45 Jahren zu seiner Partei steht. (bine)

Der Original-Artikel kann hier abgerufen werden.