Presseberichterstattung zu den Neuwahlen beim SPD-Ortsverein Eschweiler Mitte – Teil 2

Zu den Neuwahlen beim SPD-Ortsverein Eschweiler-Mitte ist heute ein entsprechender Artikel in der “Eschweiler Zeitung” erschienen, den ich an dieser Stelle ungekürzt und unverändert widergebe:

Thomas Ladwig bleibt Chef der Genossen in Mitte
Der SPD-Ortverein wählt seinen Vorstand. Nachwuchsarbeit schlägt sich auch in der Besetzung der Ämter nieder.

Eschweiler. Der SPD-Ortsverein Eschweiler-Mitte hat jetzt einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Thomas Ladwig. Neben Vorträgen von Eschweilers Bürgermeister Rudi Bertram und der stellvertretenden Städteregionsrätin Christiane Karl waren die Vorstandsneuwahlen der wichtigste Punkt der Mitgliederversammlung im „Haus Lersch“.

In seinem Tätigkeitsbericht ging Thomas Ladwig als amtierender Vorsitzender noch einmal auf die politische Arbeit der vergangenen zwei Jahre ein: „Wir haben uns um unser ureigenstes Thema, die Kommunalpolitik, gekümmert.“ Neben der Sanierung der Innenstadt als Thema habe der Ortsverein die Projektreihe „Politik zum Bürger bringen“ auf den Weg gebracht. Weitere Themenschwerpunkte seien der ÖPNV, die Befahrung Englerthstraße, die Umgestaltung des Marktplatzes und die Schließzeiten der Euregiobahn gewesen.

Besonders stolz ist der Ortsverein auf die Tatsache, viele junge Leute in seinen Reihen zu haben. Neben der Neugründung der Juso-AG im vergangenen Jahr wurde der Vorstand auch bei den Vorstandsneuwahlen unter der Versammlungsleitung der stellvertretenden Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt wieder einmal deutlich verjüngt.

Zum Vorsitzenden wählten die Stimmberechtigten mit nur einer Gegenstimme erneut Thomas Ladwig. Gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende bleiben Christiane Karl und Stephan Löhmann. Als Geschäftsführerin wurde Désirée Meuthen bestätigt, ihre neue Stellvertreterin wurde Corinna Hilgers. Auch Kassiererin Kristina Klinkenberg und ihrem Stellvertreter Anik Beckers sprach die Versammlung erneut das Vertrauen aus. Neuer Bildungsbeauftragter wurde Jörg Löschmann, neuer Öffentlichkeitsbeauftragter Marcel Singh, Seniorenbeauftragter bleibt Willi Schleip.

Komplettiert wird der neue Vorstand von den zwölf Beisitzern Evelyn Beckers, Resi Charras, Stefan Kämmerling, Edeltraud Lindner, Pascal Matijevic, Aaron Möller, Claudia Moll, Kathrin Risser, Sven Stollenwerk, Ugur Uzungelis, Helen Weidenhaupt und Angelika Werner. Revisoren sind Hans Graf, Rainer Lange und Agi Zollorsch.

Bürgermeister Rudi Bertram referierte über die aktuelle kommunalpolitische Situation. Dabei betonte er besonders die Themen Schulpolitik und Stadtplanung. Sorge bereitet ihm vor allem die derzeitige finanzielle Situation der Kommunen.

Zudem wählte der Ortsverein Mitte Delegierte für verschiedene Konferenzen. Zwischen den einzelnen Wahlgängen referierte die stellvertretende Städteregionsrätin Christiane Karl zur aktuellen Politik der SPD-Fraktion in der Städteregion.

Der Original-Artikel kann hier eingesehen werden.